Ihre kompetente Ergotherapeutin und Linkshänderberaterin in Gelsenkirchen

Herzlich willkommen

auf der Webseite Ihrer Ergotherapeutin Liane Somlyay-Lange. Als ausgebildete Ergotherapeutin unterstütze und begleite ich Menschen, die in ihrer alltäglichen Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind. Das Behandlungsspektrum der Ergotherapie reicht dabei von Kleinkindern über Jugendliche, bis hin zu Erwachsenen und wird zur Wiederherstellung, Entwicklung, Verbesserung oder Erhaltung von motorischen, nervalen, psychischen und kognitiven Funktionen und Fähigkeiten angewendet. 

Auf dieser Webseite möchte ich Ihnen das Leistungsangebot meiner Praxis für Ergotherapie vorstellen und Ihnen einen Einblick in meine tägliche Arbeit geben. Die Praxis deckt alle Fachbereiche der Ergotherapie ab und hat sich zudem auf die Linkshänderberatung spezialisiert. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen!

Ihre Ergotherapeutin Liane Somlyay-Lange

Miteinander... 

... steht für die Einbeziehung des gesamten sozialen Umfeldes. Dafür ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit äußerst wichtig. Dazu gehören neben den Erziehungsberechtigten alle betreuenden Bezugspersonen wie ErzieherInnen, LehrerInnen, Familie und Freunde sowie behandelnde Ärzte und Therapeuten. Dabei steht eine gemeinsame Zielsetzung mit Hilfe ergotherapeutischer Maßnahmen unter Einbezug aller Bezugspersonen an erster Stelle.

Lernen...

... steht für den Erwerb von geistigen, körperlichen und sozialen Fähigkeiten. Lernen befähigt dazu, sich den Gegebenheiten des Lebens und der Umwelt anzupassen, darin sinnvoll und sicher zu agieren und sich oder seine Umwelt gegebenenfalls im eigenen Interesse zu verändern.

Selbstständig...

... steht dafür, Verantwortung zu tragen – Für die Möglichkeiten, die Fähigkeiten und Bedingungen, die das Leben bietet. Es heißt aber auch, die Bereitschaft zu erlangen, um die Pflichten für das eigene Handeln, Reden und Unterlassen auf sich nehmen zu können. Selbstständigkeit wird bedingt durch Eigenverantwortlichkeit mit allen Rechten und Pflichten.

Leben...

... steht für die Entwicklungen und Veränderungen – Und sie zu erleben und erfahren. Dabei ist es wichtig mit Spaß und Freude zu lernen, auch die kleinsten Fortschritte zu sehen und daran zu wachsen. Durch neu gewonnene Sicherheit und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten wird es möglich, an seine Grenzen zu gehen. Man erkennt die sich bietenden Möglichkeiten und kann sein Glück finden.

Was genau ist Ergotherapie?

Der Name Ergotherapie leitet sich aus dem Griechischen ab und bedeutet so viel wie „gesund werden durch Handeln und Arbeiten“. Genau das ist es auch, was die Ergotherapie trainiert. Sie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, schult also nicht nur bestimmte Bewegungsabläufe im Körper, sondern bezieht das gesamte System „Mensch“ mit ein. So wird gewährleistet, dass alle Abläufe im Körper, geistig wie körperlich, miteinander harmonieren. So schafft es die Ergotherapie, die Selbstständigkeit im Alltag wiederherzustellen oder langfristig zu erhalten, die durch Krankheit, Verletzungen oder Behinderungen möglicherweise verloren gegangen ist. Auch bei Kindern, die bestimmte Fähigkeiten durch Entwicklungsstörungen noch nicht ausgebildet haben, kann dank der Ergotherapie geholfen werden.

Für wen eignen sich die Leistungen Ihrer Ergotherapeutin?

Viele Patienten besuchen eine Ergotherapeutin oder einen Ergotherapeuten nach Schlaganfällen, um die häufig auftretenden Symptome wie Halbseitenlähmungen oder geminderte Hirnleistungen zu verbessern. 

Durch gezielte Übungen, Hilfsmittel und Kompensationsstrategien werden den Symptomen gezielt entgegengewirkt. Auch bei Hirnblutungen, MS, Rheuma, Parkinson und Demenz ist die Ergotherapie ein bewährtes Mittel. 

Psychisch beeinträchtigte Menschen können innerhalb der Ergotherapie lernen, ihren Alltag zu strukturieren, besser mit Ängsten umzugehen oder ihre Arbeitsfähigkeit zu erhalten.

Auch Kinder zählen zu meinen Patienten: Bei Entwicklungsverzögerungen, Wahrnehmungsstörungen, grob- oder feinmotorischen Störungen, aber auch bei Krankheitsbildern wie Trisomie 21, Autismus, Rheuma, AD(H)S und ähnlichen kann Ergotherapie hilfreich sein.

*erforderliche Felder